Kata

Nihon Kendo Kata

Jeder Kendoka trainiert neben dem Shinai-Kendo auch die zehn Kata, festgelegte Bewegungsabläufe als Partnerübung. „Lehrer“ und „Schüler“ treten in diesen Szenarien gegeneinander an und verinnerlichen Aktion und Reaktion. Auf dieser Seite haben wir offizielle Lehrvideos des japanischen Kendoverbands für euch verlinkt: zuerst die sieben Langschwertkata, dann die drei Kurzschwertkata.

Tachi-no-Kata

Uchidachi (d. h. angreifendes Schwert, auch „Lehrer“) und Shidachi (d. h. empfangendes Schwert, auch „Schüler“) stehen sich in den ersten sieben Kata mit Langschwertern (Tachi) gegenüber. Die Lehrerseite leitet die Kata und führt auch den jeweils ersten Angriff aus, „verliert“ dabei aber letztendlich immer gegen die Technik des Schülers.

Ippon-me

Uchidachi und Shidachi treffen im Hidari- bzw. Migi-Jodan-no-Kamae aufeinander. Der Uchidachi sieht eine Gelegenheit und schneidet zum Men, der Shidachi entgeht dem durch Nuki-waza, kontert seinerseits mit einem Schnitt zum Men des Uchidachi und bedroht ihn danach mit Zanshin im Hidari-Jodan.

Nihon-me

Aus dem Chudan-no-Kamae attackiert der Uchidachi mit einem Hieb zur Kote, der Shidachi weicht diagonal aus und schneidet die Kote des Angreifers.

Sanbon-me

Beide treten im Gedan-no-Kamae in die Mitte und nehmen unter Spannung Chudan-no-Kamae ein, eine Gelegenheit sehend versucht der Uchidachi einen Tsuki zum Solarplexus des Schülers. Dieser lenkt mit dem Shinogi seines Schwerts den Stich ab und antwortet mit einem Stoss zur Brust des Uchidachi, der im Zurückweichen den Stich mit der linken Schwertseite pariert. Der zweite Stich wird mit der rechten Schwertseite abgewehrt, dann muss der Uchidachi jedoch aufgeben und das Nachsetzen des Schülers endet in seinem Sieg durch Bedrohung des Gesichts seines Gegners mit dem Kensen.

Yonhon-me

Der Uchidachi nimmt Hasso-no-Kamae, der Shidachi Waki-no-Kamae ein. Vortretend treffen sich die Klingen in einem über Jodan ausgeführten Men-Schlag. Dem folgenden Stichangriff des Lehrers entgeht der Shidachi durch Maki-kaeshi und gewinnt mit einem Schnitt zum Men des Angreifers.

Gohon-me

Der Uchidachi nimmt Hidari-Jodan-no-Kamae ein, der Shidachi antwortet mit leicht angehobenem Chudan-no-Kamae. In der Mitte schneidet der Lehrer zum Shomen, wird jedoch mit Suriage abgewehrt und erhält selbst einen Treffer zum Men. Der Shidachi tritt zurück in Hidari-Jodan-no-Kamae und demonstriert Kampfbereitschaft.

Roppon-me

Das Kensen des Shidachi hebt sich zum Schwert des Uchidachi, der im Chudan-no-Kamae steht. Dieser kann die Bedrohung nicht abwehren und weicht in Hidar-Jodan-no-Kamae zurück, nimmt aber sogleich wieder Chudan-no-Kame ein und greift den nachsetzenden Schüler mit einer kleinen Kote-Technik an, die mit Suriage-Kote abgewehrt wird. Der sich zurückziehende Uchidachi wird vom Shidachi aus Jodan-no-Kamae bedroht.

Nanahon-me

Beide Seiten treten im Chudan-no-Kamae aufeinander zu. Auf einen Stich des Uchidachi weicht der Shidachi einen Schritt nach hinten aus. Daraufhin greift der Lehrer mit einem weiten Schnitt zum Men an, der Shidachi entgeht dem mit Nuki-waza und schneidet das Do des Angreifers, wobei er eine einseitig kniende Haltung einnimmt. Schüler und Lehrer wenden sich wieder einander zu und kommen über Waki-no-Kamae bzw. Jodan-no-Kamae wieder in Klingenkontakt. Der Shidachi erhebt sich im Vortreten und einander mit Zanshin umkreisend erreichen beide wieder die Ausgangsstellung.


 

Kodachi-no-Kata

Bei den letzten drei Kata verwendet der Shidachi ein Kurzschwert (Kodachi) gegen das Langschwert des Uchidachi, er steht deshalb im Hanmi, d. h. seitlich, um den Reichweitenachteil zu verringern.

Ippon-me

Der Lehrer greift aus Hidari-Jodan-no-Kamae das gegnerische Shomen an und wird aus Chudan mit Uke-nagashi gekontert, dabei weicht der Schüler diagonal nach rechts aus und schneidet seinerseits das Men des Uchidachi. Danach bedroht er den Unterlegenen aus Migi-Jodan-no-Kamae.

Nihon-me

Der Shidachi unterdrückt die sich hebende Klinge des Angreifers, der sich im Gedan-no-Kamae genähert hat. Dieser tritt zurück und befreit sein Schwert in Waki-no-Kamae, wobei der Shidachi folgt. Gegen dessen nun akute Bedrohung versucht der Lehrer einen Shomen-Schnitt über Jodan-no-Kamae, der wiederum mit Uke-nagashi, diesmal links herum, und Schnitt zum Shomen des Uchidachi beantwortet wird. Dann ergreift der Schüer den Arm des Gegners und bedroht ihn mit einem Stich.

Sanbon-me

Beim dritten Schritt der Annäherung versucht der Lehrer, das Shomen des Schülers aus Chudan-no-Kamae zu schneiden. Dieser befindet sich zunächst im Gedan-no-Kamae und fängt die gegnerische Klinge mit Suriage und Suriotoshi ab und wirft sie zurück. Der Uchidachi ergreift daraufhin seine einzige Angriffsmöglichkeit und attackiert das Do. Das Schwert wird wiederum gefangen und niedergedrückt (Surinagashi), durch das Kurzschwert blockiert und der zurückweichende Angreifer durch Festhalten des Arms vollends angriffsunfähig gemacht. Zanshin in Stichposition bildet wieder den Abschluss der Kata.